Aus dem Jahr 2012

Zeitungsbericht Budgetgemeindeversammlung

Dezember 2012
 

Mehreinnahmen und weniger investiert

Die Stimmberechtigten freuten sich an der Gemeindeversammlung über einen Ertragsüberschuss von 146'602 Franken. Budgetiert war einer, der genau zehnmal kleiner sein sollte. Auch in Balm gingen mehr Steuern ein, als veranschlagt worden waren. Die laufende Rechnung zeigt einen Ertrag von 925'475 Franken und Ausgaben von 778'874 Franken.

In der Investitionsrechnung war die Sanierung des Gemeindehauses budgetiert. Dort wurden aber erst 15'000 Franken ausgegeben. Auch der Beitrag an die Sanierung der beiden Brücken auf der Balmbergstrasse musste noch nicht bezahlt werden. Ausgegeben wurden 19'859 Franken für die Gefahrenkarte. Die Investitionsrechnung weist deshalb Ausgaben von 41'221 Franken und Einnahmen von 42'279 Franken auf.

Solothurner Zeitung, 27. Juni 2012

Gerölllawinen sorgen für mehr Sicherheit unterhalb der Balmfluh

Nach neun Jahren stand am Freitagmorgen wieder einmal eine Balmfluhputzete auf dem Programm des Burgvereins Balm bei Günsberg. Zwei Mitglieder des SAC Weissenstein stiessen Steine, Felsbrocken sowie Äste und Baustämme über die 100 Meter hohe Felswand. 

Laut Michael Schmid, der Günsberger ist Präsident des Burgvereins, war eine im vergangenen Frühling abgestürzte Buche Auslöser der Putzete. Nach der erfolgreichen Aktion - es gab keinen Unfall und die öffentliche Grillstelle samt Unterstand nahm keinen Schaden - steht nun am Samstag noch das Aufräumen an.

Im Bereich des Grillplatzes sind immer wieder kleinere Steinschläge möglich. Vor wenigen Jahren beschädigten Steine ein auf dem Grillstellen-Parkplatz abgestelltes Auto. Auf der Gefahrenkarte der Gemeinde ist die östlich der Grottenburgruine befindliche Grillanlage vermerkt. Laut Gemeindepräsident François Emmenegger werden Vertreter des Kantons Solothurn und der Gemeinde Balm demnächst mögliche Konsequenzen diskutieren. Ein vom Kanton beim Strässchen unterhalb der Balmfluh angebrachtes Warnschild wurde inzwischen wieder entfernt. Von wem ist nicht bekannt. „Von uns war es jedenfalls niemand", erklärt Robert Feller, mit 78 Jahren der Doyen des Burgvereins. 

Solothurner Zeitung, 8. Juni 2012

Gelungener Saisonauftakt für die Regionalen Motocross-Fahrer


Obwohl die Wettervorhersage im Vorfeld nicht positiv war, schien die Sonne mit ihrer ganzen Kraft zum Saisonauftakt in Balm bei Günsberg. Sie begann mit dem MXRS-Rennen. Die Solothurner warteten dort mit einer starken Leistung auf. 

Kurzum gesagt, das Wetter war eine Pracht. Dies gefiel nicht nur denen, die es an die Solothurner Gewässer zog, sondern auch denen, die neben dem Sonnenschein, Motorenlärm, viel Dreck und spannende Rennen sehen wollten. In Balm bei Günsberg begann nämlich die Saison unter anderem für die Solothurner Motocrosser. Dabei zeigten die regionalen Motocross-Fahrer eine starke Leistung.

Drei in den Top Ten 
Beim Saisonauftakt der MXRS-Rennserie am letzten Wochenende, klassierten sich in der stärksten Kategorie «Super Race» mit Gasser Ronny und den Leuenberger Zwillingen gleich drei regionale Fahrer in den Top Ten. Bereits einen Tag zuvor lief es für einen regionalen Fahrer hervorragend. Der Riedholzer Marc Kaufmann gewann in einem spannenden Rennen seine Konkurrenz in der Kategorie «Open».

Ob alt oder jung, Profi oder Amateur, in der MXRS-Rennserie gibt es dank den entsprechenden Kategorien für jeden einen Platz. Um einen Teilnehmer zu zitieren: «Wenn dann passend zum Event das Wetter stimmt, die Strecke in einem top Zustand ist und dazu auch noch ein paar Sprünge eingebaut sind, dann macht es doppelt Spass, seiner Leidenschaft nachzugehen.»

Viele Zuschauer 
Dementsprechend zufrieden über den Event äusserten sich auch die für die Organisation Verantwortlichen Brigitte und Christian Chanton. Er zeigte sich überrascht, aber zugleich sehr erfreut über die vielen Zuschauer, die gekommen sind, denn die beiden verzichteten im Vorfeld fast gänzlich auf Werbung.

Weiter zeigte sich Christian auch glücklich über die vielen Teilnehmer, die zum Teil auch aus dem Ausland kamen. Natürlich ist bei einem solchen Anlass auch die Sicherheit ein wichtiger Faktor. Laut Christian Chanton gab es einige Stürze, die ohne grössere Verletzungen ausgingen. Leider gab es auch einen schweren Unfall, aber Christian wollte darüber verständlicherweise nicht weiter Auskunft geben.

Dank an alle Helfer 
Weiter ist es für Brigitte und Christian Chanton ein grosses Anliegen, allen Helfern und seinem MXRS-Team ein grosses «Merci» auszusprechen. Einen speziellen Dank geht auch an das Team rund um Andreas Gygli. Ohne ihn gäbe es die Rennstrecke nicht und zusätzlich war sein Team für die Bewirtschaftung der unzähligen Zuschauer verantwortlich.

Abschliessend kann man, nein, muss man sagen, es war ein durchwegs gelungener Saisonauftakt.

Solothurner Zeitung, 3. April 2012

 
 
 

Telefon 032 637 12 78 

Termine auf Vereinbarung

Gemeinde Balm
Balmweid 20
4525 Balm b. Günsberg

BALM BEI GÜNSBERG